Fokus Infrastrukturbau

Große Datenmengen harmonisieren und nutzbar machen

Der Infrastrukturbau ist einer unserer Arbeitsschwerpunkte und stellt das digitale Planen und Bauen vor besondere Herausforderungen. Durch die große flächenmäßige Ausdehnung entstehen bei der Digitalisierung von Linienbauwerken wie Straßen und Schienen enorme Datenmengen. Diese müssen aus verschiedenen Systemen in ein digitales Modell eingespeist werden. Darüber hinaus müssen Geodaten aus unterschiedlichen Quellen harmonisiert werden.

Schnittstellen schaffen
Um ein funktionierendes BIM Modell zu entwickeln, entwickeln wir Schnittstellen für unterschiedliche Datenquellen und Lösungen zur Harmonisierung der Geodaten. Ein Beispiel hierfür ist die Vereinheitlichung von Punktwolken, die als Grundlage der 3D-Darstellung von Linienbauprojekten dienen.

Schiene, Straße und Kanal
Wir sind zertifizierter BIM-Berater der DB Station&Service AG und schulen Bahn-Mitarbeiter und -Auftragnehmer . Im Straßenbau unterstützen wir unter anderem den Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz in einem Pilotprojekt bei einem Brückenneubau nach BIM-Richtlinien. Darüber hinaus befassen wir uns mit den Möglichkeiten der BIM Implementierung im Kanaltiefbau.

Die 5D-Vorteile im Infrastrukturbau

  • Optimiertes Schnittstellenmanagement
  • Große Datenmengen verarbeiten
  • Daten abgleichen und harmonisieren
  • Linienbauprojekte umfassend visualisieren

5D Institut 

Wilhelm-Leuschner-Straße 13
61169 Friedberg (Hessen)
info@5d-institut.de